Passend zur Budget-Soundbar kommt der Sub Mini

Mit "Ray" hat Sonos gerade seine bisher günstigste Soundbar offiziell vorgestellt. Nun wurde eines der nächsten Produkte des Unternehmens enthüllt, das als guter Begleiter für die Soundbars Ray und Beam dienen könnte. Hier sehen Sie, wie der Sonos Sub Mini aussieht und wann er auf den Markt kommen könnte.

sonos-sub-mini.webp

Quelle: The Verge

Mit "Ray" hat Sonos gerade seine bisher günstigste Soundbar offiziell vorgestellt. Nun wurde eines der nächsten Produkte des Unternehmens enthüllt, das als guter Begleiter für die Soundbars Ray und Beam dienen könnte. Hier sehen Sie, wie der Sonos Sub Mini aussieht und wann er auf den Markt kommen könnte.

 

The Verge hat einen ersten detaillierten Blick auf den preisgünstigen kabellosen Subwoofer von Sonos, den "Sub Mini", geworfen.

Derzeit bietet das Unternehmen nur eine kabellose Option zur Unterstützung von Low-End-Frequenzen an, den Sub für 829 Franken. Dieser Subwoofer eignet sich nicht für kleinere Räume oder als Ergänzung zu den Soundbars Ray und Beam für 299 bzw. 499 Franken.

Wie auf dem Rendering oben zu sehen ist, das The Verge nach der Sichtung eines realen Bildes erstellt hat, verfügt der Sonos Sub Mini über ein zylindrisches Design mit einem vertikalen Pill-Ausschnitt. Das deutet darauf hin, dass Sonos ein ähnliches Innendesign wie beim Sub verwenden könnte.

Spezifische Abmessungen wurden nicht gefunden, aber angesichts des Mini-Namens, sollte der neue Sub mit einem kompakten Formfaktor kommen. Detaillierte Funktionen und Preise wurden ebenfalls nicht genannt, zumindest nicht im Moment.

Es ist zwar unklar, wann der Sonos Sub Mini auf den Markt kommen wird, aber Kommentare von Patrick Spence, dem CEO des Unternehmens, deuten darauf hin, dass er irgendwann zwischen jetzt und September erscheinen könnte.

Ein weiteres Indiz dafür, dass es sich um die nächste Veröffentlichung des Unternehmens handeln könnte, ist der interne Codename. Die soeben vorgestellte Ray-Soundbar trug die Bezeichnung S36 und der Sub Mini ist intern als S37 bekannt.

Letzte Woche, als Sonos Ray vorbestellt werden konnte, gab das Unternehmen auch bekannt, dass es im Juni einen eigenen Sprachassistenten auf den Markt bringen wird, der es Sonos-Kunden ermöglicht, Apple Music nativ zu steuern. Vorerst unterstützt der Sprachasisstent den englischsprachigen Raum.

 
Product Overall rating: ★★★★★ 4.9 based on 164 reviews.
5 1